Ausschüttungen

Verwertungsgesellschaften nehmen als Treuhänder Geld für Ihre Berechtigten ein und schütten es nach den Regeln ihres Verteilungsplans aus. Damit realisieren sie in vielen Bereichen das Urheberrecht für ihre Mitglieder. In ruhigen Zeiten können die Berechtigten mit regelmäßigen, der Höhe nach absehbaren Zahlungen rechnen. In den letzten Monaten führten jedoch eine Reihe von Sonderfaktoren zu Verzögerungen bei den Ausschüttungen. Zu nennen sind insbesondere die Einführung des neuen Verteilungsplans im Dezember 2016 und die Umsetzung des Urteils des Bundesgerichtshofs „Verlegeranteil“.

Im Folgenden informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Maßnahmen der Ausschüttungen.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.
Mehr Infos
OK